FreiheitS

 

Zur Freiheit hat uns Christus befreit. Steht daher fest und lasst euch nicht wieder ein Joch der Knechtschaft auflegen! (Galater 5:1)

Ich gebe es zu: Ich bin ein Freigeist. Konventionen und Traditionen liegen mir nicht, "anbinden" lasse ich mich nicht, ich muss kommen und gehen können wie und wann ich will. Ich sehne mich nach Freiheit, und diese habe ich in Jesus Christus gefunden. Hallelujah!

Paulus warnt uns davor, uns wieder zu knechten, was mir auch nie in den Sinn kommen würde .... oder? Lasst mich einen Blick werfen auf:

Meine Familie und ich, wir leben das Leben, das ich mir vorstelle. Aber ich würde / hätte / täte doch so gerne....

Meine Beziehungen sind geprägt von Freiheit. Leben und leben lassen. Echt jetzt?

Von meinen Finanzen und dem, was (nicht) in meine Tasche fliesst, lasse ich mich ganz sicher nicht bestimmen. Money, money, money.

Ich liebe meine Arbeit. Aber muss das grad 5 Tage die Woche sein?

Die Ausrichtung meiner Gemeinde entspricht mir. Aber mich verpflichten?

Ich habe mir die Freiheit genommen, diese Aspekte (m)eines Lebens überspitzt darzustellen um zum Nachdenken anzuregen: Sind wir wirklich frei? Habe ich das Recht, mir die Freiheit zu nehmen, die mir zusteht - um jeden Preis? Beinhaltet das Leben auch, teilweise unfrei zu sein? Hat Freiheit zeitlebens die selbe Bedeutung? Oder verändert sich diese? So einzigartig wir alle sind, so werden auch diese Fragen sehr unterschiedlich beantwortet werden. Und so individuell wir mit den Situationen in unseren Leben umgehen, so verschieden sind auch die Ansätze, mit (Un)Freiheiten umzugehen. Eines jedoch bleibt sich gleich:  Jesus Christus hat sein Blut für uns vergossen, um uns von unseren Sünden freizukaufen (a). Sünde ist das, was uns von Gott trennt. Sollten wir in unseren Leben Unfreiheiten erkennen, welche unsere Beziehung zu Gott stören, wünsche ich uns den Mut, uns diesen zu stellen und sie mit Gottes Hilfe zu überwinden (b). Denn: "Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit".(c) Auch dort, wo wir durch Gegebenheiten vermeintlich unfrei sind.

 

Bibelstellen:

(a) Offenbarung 1:5b

(b) Römer 12:21

(c) 2. Korinther 3:17

 

Diesen Song empfehle ich dir :

Freiheit der Kinder Gottes